Erfolgsrezepte

Auf dieser Seite soll ein Austausch zwischen Betroffenen entstehen!

 

Hast Du ein bestimmtes Thema Deiner Depression bereits überwunden?

…Oder zumindest ein kleineres Problem schon gelöst?

Hast Du erprobte Tipps und Tricks, die bei Dir gut funktionieren?

Dann schreibe gerne Deine Erfolgstipps ins Gästebuch!

Andere können davon profitieren, und Ihr könnt Euch hier gegenseitig unterstützen!

Hier kann alles mögliche hilfreich sein. Egal ob es eine Behandlungsmethode ist, ein Buch, ein Film, ein Nahrungsergänzungsmittel, eine positive Affirmation, eine geführte Meditation, ein Trick zum Überwinden des inneren Schweinehunds, ein bestimmtes Umdenken, das Dich weitergebracht hat… Alles was Dir geholfen hat, kann auch anderen helfen! Teile Deine positiven Erfahrungen gerne mit uns.

 


Dein Eintrag ins Gästebuch

Dein Erfolgsrezept für ein bestimmtes Thema

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
6 Einträge
Julia Julia schrieb am 15. November 2021
Was mir hilft ist zu üben, üben, üben.. Meine kreisenden negativen Gedanken manchmal zu unterbinden..
Ich erkenne, dass ich nach Problemen suchen, wenn ich glücklich bin. Das ist schon mal ein Schritt. Ich versuche dann mich abzulenken. Üben, üben, üben was anderes als Ablenkung zu machen.

Aufzählen wofür ich dankbar war am Vortag.

Zeit mit guten Freundinnen zu verbringen und Beziehungen zu pflegen.
Lisa Rieken Lisa Rieken schrieb am 12. November 2021
Hallo zusammen,
mir hat einfach eine veränderte Sichtweise geholfen, indem ich in jedem Schlechten oder jeder Krise etwas gutes gesehen habe. Mag dieses Gute noch so klein gewesen sein. An einem Tag konnte ich nicht mehr lesen (meine Lieblingsbeschäftigung, wenn es mir gut geht). Dann hab ich stattdessen einen Minispaziergang gemacht und an Blumen gerochen und mich über den guten Duft gefreut. Ich habe überhaupt die euthyme Sichtweise schätzen gelernt. Deine Umgebung mit all deinen Sinnen zu erleben. Nimm dafür z.b. ein kleines Stück Banane oder Schoki in die Hand und führe es an deine Lippen. Streiche damit darüber. Rieche an dem Essen und lecke dann langsam drüber. Nimm dir Zeit für das Erlebnis. Nimm es schließlich in den Mund und lutsche daran. Am Schluss ganz vorsichtig kauen. Überleg dir dann welche Bilder und Erinnerungen in dir hoch kommen wollen. So lernst du ein kleines Stück Schoki oder Banane ganz neu kennen.

Liebe Grüße
Lisa
Sabine N. Sabine N. schrieb am 29. September 2021
Hallo liebe Sabine und liebe Leser und Leserinnen hier,

ich habe mich in meinem Urlaub mit zwei für mich sehr tollen Hörbüchern angefreundet 😊

Beide habe ich zwischenzeitlich komplett einmal gehört. Mir helfen sie, mich und meine Traurigkeit mal aus einer anderen Perspektive zu sehen und auch über die Anwendung von Antidepressiva nachzudenken.

Das 1. Buch ist von Johann Hari und hat den Titel "Der Welt nicht mehr verbunden".
Das zweite Buch ist von Vera F. Birkenbihl und trägt den Titel "115 Tipps für ein besseres Leben".
Ich höre jetzt immer wieder zwischendurch dort rein und finde dort für mich nützliche Anwendungstipps. Außerdem helfen sie, den Blickwinkel vielleicht mal zu ändern.
Eventuell liest hier ja der ein oder andere, der auch mal in den Büchern nachschlagen möchte.

Passt auf euch auf und tut euch gut!

LG Sabine 🌻
Martin Manhartsberger Martin Manhartsberger schrieb am 28. September 2021
Hallo Sabine,
Ich war gerade bei einem aufstellungswochenende bei Stephan Hausner ohne eigenen Wunsch. Allein das teilnehmende Zusehen hat mir einen bisher unbekannten/nicht beachteten Aspekt aus meiner Biographie aufgezeigt ( meine Mutter hat ihr erstes Kind abgetrieben). Das hat mich sehr berührt..mir geht's jetzt gut, und ich werde mir das noch genauer anschauen. Darauf freue ich mich schon sehr.
LG Martin 🙂
Anna G. Anna G. schrieb am 24. September 2021
Liebe Sabine,
was mir eine Zeit geholfen hat, war 5htp. Nachdem ich mich mit chemischen Antidepressiva schwer getan habe, habe ich mich schlau gemacht, ob es nicht eine wirklich gute, pflanzliche Alternative gibt. So war ich auf 5htp gestoßen und es ist leider immer noch ein Geheimtipp.
Wichtig ist, nicht mit Antidepressiva zusammen nehmen, da es sonst zum Serotonin Überschuss Syndrom kommen kann.
Also, das Zeug ist ein echter, pflanzlicher Ersatz.
Liebe Grüße und viel Erfolg und Gesundheit allen ❤
seelenklopfen seelenklopfen schrieb am 23. September 2021
Herzlich willkommen! 😊

Schön, dass Du da bist! Schreib gerne was ins Gästebuch! 💌

 

Erfolgsinterviews auf Youtube


Auf meinem Youtube Kanal gibt es bereits eine kleine Reihe mit „Erfolgsgeschichten inspirierender Menschen mit Depressionen“.

Hier findest Du die persönlichen Geschichten als Interview:

Ela
Pavla
Judith
Alexander
Andrea
Christoph

 

Wenn Du Dich auch berufen fühlst, ein Erfolgsinterview mit mir aufzunehmen, dann kontaktiere mich gerne! (info@seelenklopfen.de)