Chronische Langzeitdepressionen

Chronische Depression

Mein Lebensfreude-Coaching ist vielleicht DIE Alternative zur schulmedizinischen Therapie, die Du gesucht hast!

 

Wenn Deine Therapien bisher nicht funktioniert haben

Immer wieder kommen Menschen zu mir, die seit Jahren in Depressionen feststecken.

Ich höre oft ganz ähnliche Geschichten darüber, warum ihnen die klassischen Therapien bisher nicht helfen konnten.
Vielleicht betrifft es ja auch Dich?

 

TherapieDie meisten Langzeitdepressiven haben schon viele Therapieerfahrungen gemacht und wissen rein kognitiv ziemlich gut über sich Bescheid. Woher ihre Probleme kommen, was damals in der Kindheit schiefgelaufen ist, und welche Glaubenssätze und Verhaltensmuster sie mitgebracht haben.

Viele Jahre haben sie wöchentlich bei Gesprächstherapeuten gesessen. Es wurde immer wieder darüber gesprochen, wie schlimm das damals für sie war, und wie schlimm es sich heute immer noch auf ihr Leben auswirkt, und was sie alles nicht können wegen ihrer Depression, und was sie alles im Leben verpasst haben, und wer alles Schuld an ihrem Elend ist, und dass sie diesen Personen immer noch nicht vergeben können und so weiter und so fort.

Die Therapeutin hat ihnen stundenlang verständnisvoll zugehört, was sich wenigstens am Anfang ein bisschen tröstlich angefühlt hat. Aber:

Im Grunde genommen hat sich an den depressiven Gefühlen der Betroffenen nicht viel geändert durch die Therapie!

Sie können jetzt zwar erklären, was ihr Problem ist, aber ihre Lebensqualität hängt immer noch im Keller!
Irgendwann fragen sie sich verzweifelt:

„Und wann hört das endlich mal alles auf? Was kann ich dafür tun, dass es aufhört?“

 

chronische Depression

Manche Klienten erzählen mir ganz offen, wie enttäuscht sie von den schulmedizinischen Kassentherapien sind.

Die Tabletten hätten sie in einen Teufelskreis hineingeführt, weil sie bei jedem Absetzversuch in noch tiefere Depressionen gestürzt seien. Außerdem würden sie gar nicht wirklich helfen.

Von den Therapeuten hätten sie sich eine konkrete Anleitung für den Heilungsweg gewünscht. Wenn sie aber bewusst danach gefragt haben, kam oft nur die frustrierende Antwort: „Das müssen Sie selbst herausfinden!“

 

So als säße man im Klavierunterricht, und der Klavierlehrer würde sagen:
„Wie Klavierspielen geht, das müssen Sie jetzt schon selbst herausfinden. Aber ich höre Ihnen gerne in Ruhe dabei zu!“ 

 

Der Klinikaufenthalt hätte ihnen zwar erstmal die notwendige Auszeit gebracht, vielleicht auch nette Freundschaften mit Mitpatienten. Aber die Depression sei dann verstärkt wieder aufgetreten, spätestens bei dem Versuch, wieder ins normale (Berufs-)leben zurückzukehren.

chronisch depressivManche haben bei ihrem Klinikaufenthalt sogar die vernichtende Prognose bekommen, sie würden in ihrem ganzen Leben nie wieder arbeiten können! Ihre Depression sei eine schwere Krankheit, die man mit Medikamenten bekämpfen müsse. Sie müssten leider damit leben lernen, weil die depressiven Phasen so oder so immer wieder zurückkehren würden.
Von vollständiger Heilung ist in Kliniken und Therapien offenbar gar keine Rede, so als ob das grundsätzlich nicht möglich wäre!

Ganz ehrlich: Ich bin entsetzt über solche Geschichten!
Wie kann es sein, dass Therapeuten depressiven Menschen die wichtigste Ressource für ihren therapeutischen Weg wegnehmen, nämlich die Hoffnung auf Heilung und Glücklichsein? 

 

Lass Dir bitte niemals einreden, Deine Depression sei unheilbar!

Natürlich ist es prinzipiell möglich, eine Depression vollständig zu überwinden! Auch ohne Medikamente!
Ich selbst bin das beste Beispiel dafür.

Es ist nur manchmal ein langer Weg dorthin, der viele Stolperfallen bereithält und unsere Komfortzone ganz schön herausfordert.

Der Heilungsweg ohne Medikamente ist nicht leicht, und er geht nicht schnell. Aber er ist möglich!!!

 

 

10 therapeutische Missverständnisse

Im folgenden Video erkläre ich Dir 10 wichtige Dinge, die Du vielleicht bisher falsch verstanden hast bezüglich Deiner Therapie. Im letzten Punkt gehe ich speziell auf das Missverständnis ein, Depressionen seien unheilbar:

 

Denkfehler im schulmedizinischen Verständnis der Depression

In der Schulmedizin gibt es nach meiner persönlichen Erfahrung ein paar entscheidende Denkfehler, die wir umkehren müssen, um wirklich gesund zu werden.

Denkfehler Nr. 1 in der Schulmedizin:

„Die Depression ist etwas, das mit Tabletten „entfernt“ werden muss, damit Du Dein Leben wieder so leben kannst wie vorher.“

Warum solltest Du zu einem Leben zurückkehren wollen, das Dich depressiv gemacht hat? Deine Symptome haben einen guten Sinn, eine seelische Botschaft! Es geht darum, etwas Entscheidendes zu verändern in Deinem Leben!

 

Entdecke das Leuchten in Deinem Inneren!

Für mich ist die Depression eine Aufforderung Deiner Seele, durch einen heilsamen Transformationsprozess zu gehen und wieder zu Dir selbst zurückzufinden. In Deine wahre Größe zu kommen, Dich selbst bedingungslos zu lieben, und Dich wieder an Deinen ursprünglichen Seelenplan zu erinnern.

Und dafür reicht es nicht aus, einmal pro Woche ausgiebig von deinem Leiden zu erzählen, Tabletten zu nehmen und ansonsten nichts zu verändern. Dafür braucht es mehr!

 

Denkfehler Nr. 2 in der Schulmedizin: 

In den klassischen Therapien wird eine wissenschaftliche Tatsache vollständig außer Acht gelassen:
ALLES im Universum ist ENERGIE!

Das hat die Quantenphysik schon vor langer Zeit bewiesen. Das bedeutet: Auch Gedanken und Gefühle, Menschen und Situationen sind Energie und schwingen auf einer spezifischen Frequenz, die durch das Gesetz der Resonanz ähnlich schwingende Frequenzen anzieht.

 

Energie folgt immer der Aufmerksamkeit!

Je öfter Du Dich also mit Deinem Leiden beschäftigst, desto stärker wird es!

 

Für die Depression bedeutet das: Wir müssen unsere Schwingungsenergie erhöhen, um den niedrigschwingenden Bereich der Depression zu verlassen. Und das tun wir ganz sicher nicht, indem wir uns täglich unnatürliche Chemie reinziehen und immer wieder von unserer schlimmen Kindheit erzählen!

Auf meinem Youtube-Kanal findest Du auch zu diesen Themen eigene Videos, in denen ich Dir diese Zusammenhänge genau erläutere und Dir auch zeige, wie Du Deine Schwingungsfrequenz erhöhen kannst.

 

 

Erst die Akzeptanz Ängste auflösen.„Warum reicht es denn nicht aus, über meine Gefühle zu sprechen?“

Wenn Gefühle verdrängt werden, bleiben sie als energetische Blockade im Körper gespeichert. Wenn wir in der Therapie nur mit dem Verstand darüber reden, ist das zwar erleichternd, aber es löst die gespeicherten Energien in Dir nicht vollständig auf. Wir müssen mitten durch das Gefühl hindurch und die energetischen Blockaden auflösen, während wir uns gleichzeitig bedingungslos annehmen.

Gefühle sind wie kleine Kinder: Sie wollen gefühlt, geliebt und angenommen werden! Erst dann können sie wirklich Dein System verlassen, und Du bist von ihnen erlöst.
(Mehr dazu in meinem Blogartikel „Gefühle sind wie kleine Kinder“ – hier klicken)

 

Denkfehler Nr. 3 in der Schulmedizin: 

In den klassischen Therapien wird die spirituelle Seite des Menschen vollständig außer Acht gelassen.

Wir Menschen sind dreiteilige Wesen, bestehend aus Körper, Seele und Geist.
Viele glauben, sie seien ihr Körper, in dem es auch sowas wie eine Psyche gibt, die krank werden kann.

Diese materialistische Sichtweise macht uns zu hilflosen Opfern und verleugnet unsere wahre Kraft und Größe!
In Wahrheit sind wir vom Ursprung her unendlich machtvolle geistige Wesen, die freiwillig in diesen Körper inkarniert sind, um hier auf der Erde bestimmte Erfahrungen zu sammeln. Dafür haben wir uns einen speziellen Weg mit verschiedenen Lebensaufgaben vorgenommen. Wenn wir aus Unbewusstheit zu stark von diesem Weg abweichen, dann schickt unsere Seele uns Symptome, die uns aufwecken und auf unseren Seelenweg zurückbringen sollen.

Wenn diese Sichtweise nicht beachtet wird, dann kann es sein, dass Du jahrzehntelang die entscheidende Stellschraube im Leben nicht drehst, und deswegen depressiv bleibst!

 

Es kann noch viele weitere Gründe geben, warum Du möglicherweise bisher Deine Depression noch nicht überwinden konntest.

In meinem Lebensfreude-Coaching schauen wir gemeinsam, was es bei Dir persönlich sein könnte. Das erfordert manchmal ein bisschen Detektivarbeit, bei der ich Dir gerne behilflich bin. Dann können wir Deine blockierenden Mechanismen mit EFT auflösen und Dich vom depressiven Abstellgleis wieder auf die Schiene in Richtung Heilung setzen!

 

 

Seelenklopfen Coaching – DIE Alternative zur klassischen Therapie

Bei mir bekommst Du endlich die konkrete Anleitung mit alltagstauglichen Tipps und Tricks, die Du Dir gewünscht hast!

Ich zeige Dir genau, wie ich meine eigene Depression überwunden habe und gebe Dir meinen wertvollen Erfahrungsschatz mit auf den Weg.

Ich berücksichtige die Erkenntnisse der Quantenphysik und der modernen Hirnforschung. Gleichzeitig betrachte ich die Depression aus einer höheren, ganzheitlich-spirituellen Perspektive, bei der das Verschwinden von Symptomen nicht das Ziel, sondern ein automatischer Nebeneffekt eines viel tieferen und bedeutenderen Prozesses des spirituellen Erwachens ist.

 

Wenn Du Dich darin wiederfindest und Dir meine Hilfe wünschst, dann ruf mich gerne an (01520-7935789), schreibe mir eine Email an info@seelenklopfen.de oder buch Dir direkt einen Termin über meinen Onlinekalender: www.terminland.de/seelenklopfen

Was genau passiert in meinem Coaching?

Genauere Informationen bekommst Du hier.